Mehr als 200 AutorInnen, 150 eingereichte Vorhaben, 83 ausgewählte Projekte, 26 Chairs, 18 Sessions und Panels, 1 Science Slam, 2 intensive Tage. Das war das 12. österreichische FH-Forschungsforum 2018 an der FH Salzburg. Unter dem Generalthema „Innovation – Transfer – Vorsprung“ nahm das 12. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen Bezug auf die Stärken der FH-Forschung: Angewandte Forschung und Entwicklung für Wirtschaft und Gesellschaft, aus der innovative Problemlösungen resultieren und zum Vorsprung in Wissenschaft und Forschung beitragen.
Mehr als 300 ForscherInnen, Entscheidungsträger, Opinion Leader und Führungspersönlichkeiten der österreichischen Forschungs- und Politiklandschaft tauschten sich zu gegenwärtigen Forschungsfragen aus, referierten und diskutierten Perspektiven innerhalb der Themenschwerpunkte; Darunter Bundesminister Heinz Faßmann und die Salzburger Landesrätin Martina Berthold. Die Keynote hielt die Forscherin, Autorin und Trägerin des goldenen Ehrenkreuzes Renée Schroeder zum Thema “Was ist Leben”. Das DM2CUA Team war durch einen Vortrag vertreten und stellte erste Projektergebnisse zu den Fokusgruppengesprächen vor.